Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Jakob Jung / Mainhardt

Roma Aeterna - Wie Rom zur "ewigen" Stadt wurde

Ein Vortrag im Rahmen der → Vortragsreihe des Römermuseums Mainhardt 2019 (vom 15.05.-09.10.19)

Ein paar Hütten, verstreut auf sieben Hügeln über einem malariaverseuchten Sumpfgebiet, wurden die Keimzelle für eine gewaltige Metropole: Rom, Hauptstadt des Römischen Reichs, deren Arm bis nach Mainhardt reichte. Doch selbst als der Limes und seine Bewacher längst verschwunden waren, hatte die Kapitale nichts von ihrem Einfluss eingebüßt. In einem Kreislauf des Werdens und Vergehens erwuchs aus ihr das Zentrum der Christenheit, wurde sie zum Vorbild für das „zweite Rom“ Konstantinopel und zur Inspirationsquelle der Renaissance.

In seinem Vortrag zeichnet der Latinist Jakob Jung die Geschichte der faszinierenden Stadt nach und zeigt, wie im Lauf der Jahrhunderte der Mythos der „ewigen“ Stadt entstand.

 

Veranstalter: Verband der Limes-Cicerones e.V. / Tel. Informationen unter 07903 940256 (ggf. mit AB) und mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung Mainhardt

Ort: Römermuseum Mainhardt, Hauptstraße 2, 74535 Mainhardt

Beginn: jeweils 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €

Zurück