Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Dr. Jonathan Scheschkewitz / Ellwangen

Raubgräber und illegale Sondengänger

Lichtbildervortrag im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung → "Der Münzschatz von Ellwangen".

Dr. Jonathan Scheschkewitz, Gebietsreferent für Archäologische Denkmalpflege und Schwerpunktgrabungen sowie stv. Referatsleiter im Landesamt für Denkmalpflege im RP Stuttgart, Esslingen

Zwei Militaria-Sammler hatten den umfangreichen "Münzschatz" während eines illegalen Sondenganges zufällig in einem Waldstück auf der Gemarkung der Großen Kreisstadt Ellwangen entdeckt und zunächst unter sich aufgeteilt. Einer der Finder hat den Münzschatz jedoch später dem Landesamt für Denkmalpflege gemeldet.

In seinem Lichtbildervortrag thematisiert der Archäologe Dr. Jonathan Scheschkewitz, Projektleiter der aktuellen Sonderausstellung "Der Münzschatz von Ellwangen“, die grundsätzliche Problematik von Raubgräbern und illegalen Sondengängern für die Archäologie und Wissenschaft.

 

Veranstalter: Förderverein Alamannenmuseum Ellwangen e.V.

Ort: Jeningenheim Ellwangen, Philipp-Jeningen-Platz 2, 73471 Ellwangen (Jagst) → Zugang zum Saal des Jeningenheims: Rückseite Basilika, Eingang auf der Nordseite

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Zurück