scroll top
Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Dr. Martin Kemkes / Mainhardt

Der Alblimes und die römische Besetzung zwischen Neckar und Donau

Ein Vortrag im Rahmen der → Vortragsreihe des Römermuseums Mainhardt 2020 (vom 29.04.-07.10.20)

Im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtete die römische Armee im heutigen Süddeutschland eine Vielzahl von Militäranlagen, wobei die römische Kontrollzone rechts des Rheins Schritt für Schritt nach Nordosten erweitert wurde. So entstanden zwischen etwa 70 und 110 n. Chr. auch auf der Schwäbischen Alb zahlreiche Kastelle, die in der Zusammenschau allgemein als „Alblimes“ bezeichnet werden.

Der Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand und präsentiert die vielschichtige Entwicklung dieser vermeintlichen Grenzlinie, die Vielfalt der erhaltenen Militäranlagen und deren Funktion im Kontext der römischen Okkupationsgeschichte im heutigen Südwestdeutschland.

 

Veranstalter: Verband der Limes-Cicerones e.V. / Tel. Informationen unter 07903 940256 (ggf. mit AB) und mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung Mainhardt

Ort: Römermuseum Mainhardt, Hauptstraße 2, 74535 Mainhardt

Beginn: jeweils 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €

Zurück