Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Nicole Ebinger-Rist / Nagold

Das Geheimnis der Keltenfürstin

Öffentlicher Vortrag im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Vereins für Heimatgeschichte Nagold e.V.

Nicole Ebinger-Rist, Oberkonservatorin, Fachbereichsleitung Archäologische Restaurierung, Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen

Schon die Entdeckung 2010 war eine Sensation: Unweit der Heuneburg stießen Archäologen auf das unversehrte Grab einer privilegierten Frau aus frühkeltischer Zeit. Auch die Bergung, die bisher größte archäologische Blockbergung Deutschlands, war etwas ganz Besonderes.

Doch das sollte durch die spektakulären Funde, die in den folgenden Jahren unter Laborbedingungen zutage traten, bei Weitem übertroffen werden. Denn es handelte sich um das Grab einer keltischen Fürstin, die 583 v. Chr. hier bestattet wurde. Durch hervorragende Bodenbedingungen außergewöhnlich gut erhalten und mit reichen Beigaben aus Gold, Bernstein, Gagat und Bronze ausgestattet, liefert das Grab einen einmaligen Einblick in die Lebenswelt des 6. Jahrhunderts v. Chr. und in das Machtzentrum Heuneburg.

Trotz allem bleiben viele Fragen offen: Wer war diese Frau und in welcher Beziehung stand sie zu dem mit bestatteten Kind? Nicole Ebinger-Rist liefert eine spannende Auswertung der Funde und zeichnet darüber hinaus ein Bild der antiken Welt zur Lebenszeit der Fürstin.

 

Veranstalter: Verein für Heimatgeschichte Nagold e.V.

Ort: Kubus, Burgcenter, Zwingerweg 7, 72202 Nagold (Kernstadt)

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: frei

Zurück