scroll top
Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Dr. Georg Zemanek / Mainhardt

Astronomische Uhren

Ein Vortrag im Rahmen der → Vortragsreihe des Römermuseums Mainhardt 2020 (vom 29.04.-07.10.20)

Astronomische Prunkuhren finden sich an vielen Stelleninnen und außen an Gebäuden. Im Bereich der Hanse sind die Prunkuhren oft in Kirchen zu finden, in Süddeutschland außen an Rathäusern. Die Uhr am Ulmer Rathaus zeigt jedem eine Fülle von astronomischen Daten – aber nur dem, der sie zu lesen versteht. Auch in Chartres befindet sich in der Kathedrale eine astronomische Uhr, an der nicht nur die Tageszeit, sondern auch der Sonnenstand und die Mondphase abgelesen werden können.

Eine Urform dieser Geräte wird schon von dem römischen Schriftsteller Vitruv unter der Bezeichnung „Winteruhren“ beschrieben. Ein Bruchstück einer solchen Uhr wurde in Salzburg gefunden und im Germanischen Zentralmuseum in Mainz steht eine Rekonstruktion.

Im Vortrag wird der Mathematiker und Limes-Cicerone Dr. Georg Zemanek erläutern, wie die Darstellung der Himmelsereignisse auf diesen Uhren funktioniert und auf Ähnlichkeiten, aber auch Unterschiede der verschiedenen Uhren eingehen. Daraus resultiert dann ein veränderter Vorschlag zur Rekonstruktion des Salzburger Bruchstücks zu einer funktionstüchtigen Uhr. Ziel des Vortrages ist es auch, den Zuhörern zu vermitteln, wie die Uhren zu lesen sind.

 

Veranstalter: Verband der Limes-Cicerones e.V. / Tel. Informationen unter 07903 940256 (ggf. mit AB) und mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung Mainhardt

Ort: Römermuseum Mainhardt, Hauptstraße 2, 74535 Mainhardt

Beginn: jeweils 19:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €

Zurück