Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Dr. Günther Wieland / Karlsruhe und Pforzheim

Tagesexkursion zur Sonderausstellung "Mykene. Die sagenhafte Welt des Agamemnon" und zur römischen villa rustica im Kanzlerwald bei Pforzheim

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Leitung: Dr. Günther Wieland, LAD Esslingen

Abfahrt: am 07.04.19 um 9:00 Uhr in Stuttgart

Treffpunkt: Der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Preis: 45 € pro Person (Busfahrt, Führung, Eintritt)

Das Programm

Im November 1876 entdeckte Heinrich Schliemann zahlreiche Goldschätze in den Gräbern von Mykene. Einen davon nannte er die Goldmaske des Agamemnon und gab damit dieser prähistorischen Kultur eine unglaubliche Bekanntheit. Nach ihrem Fundort wurde die Kultur mykenisch genannt. Sie ist die erste Hochkultur auf dem Europäischen Festland. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes und in Mittelgriechenland erlebte sie ihre Blüte zwischen 1600 und 1200 vor Christus.

Das Badische Landesmuseum präsentiert die weltweit größte kulturhistorische Ausstellung über das mykenische Griechenland. Über 400 spektakuläre Objekte aus den wichtigsten Museen Griechenlands – von Schliemanns ersten Funden bis hin zu neuesten Grabungen – kommen hierfür ins Karlsruher Schloss. Zu den Highlights gehören Funde aus dem sogenannten Grab des Greifen-Kriegers: ein ungestörtes Schachtgrab, das im Mai 2015 in der Nähe des „Palasts des Nestor“ in Pylos gefunden wurde.

Unter der Leitung von Dr. Günther Wieland bieten wir eine Fahrt nach Karlsruhe an. Nach dem Besuch der Sonderausstellung und einer Mittagspause in Karlsruhe werden wir auf der Rückfahrt den römischen Gutshof im Kanzlerwald bei Pforzheim besichtigen. Er gilt als eine der besterhaltenen römischen Anlagen in Baden.

Zur Person: Dr. Günther Wieland ist stellvertretender Leiter des Referates „Archäologische Denkmalpflege: Zentrale Dienste und Denkmalforschung“ beim Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart.

Ihre schriftliche Anmeldung richten Sie bitte bis zum 7. März 2019 an die Gesellschaft für Archäologie, Berliner Straße 12, 73728 Esslingen.

Hinweis (Stand: 19.02.19-fh): Da die verfügbaren Plätze mittlerweile ausgebucht sind, wird aktuell eine Warteliste geführt.

Das Anmeldeformular finden Sie im Mitteilungsblatt 2019/1 oder hier im Anhang zum Download.

Zurück