scroll top

Archäologische Ausgrabungen

Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2019

Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2019
ISBN: 978-3-8062-4221-8
Einband: Hardcover
Seitenzahl/Abbildungen: 336 Seiten mit über 200 farbigen Abbildungen und Karten
Format: 17 x 23 cm
Erscheinungsjahr: 2020
Herausgeber/in: Landesamt für Denkmalpflege, Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern und Förderkreis Archäologie in Baden; wbg THEISS

Hinweis: Dieser aktuelle Band der Archäologischen Ausgrabungen in Baden-Württemberg ist derzeit zu beziehen über den Verlag wbg THEISS, Darmstadt und daher im Webshop der Gesellschaft als "z.Zt. vergriffen" gekennzeichnet. Mitglieder der Gesellschaft für Archäologie erhalten ihn automatisch als Jahresgabe (Einband: Softcover) zugeschickt.

Der Band der "Archäologischen Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2019" zeigt wieder eindrücklich, mit welchen sensationellen Überraschungen nach wie vor bei Ausgrabungen zu rechnen ist und welches Geschichts- und Erkenntnispotential der Boden ungebrochen birgt. In 101 Beiträgen werden die Ergebnisse von Forschungs- und Schutzprojekten sowie von Rettungsgrabungen unterschiedlichsten Umfangs im ganzen Land vorgestellt. Das zeitliche Spektrum reicht von der Altsteinzeit bis in die Neuzeit.

Die "Archäologischen Ausgrabungen in Baden-Württemberg 2019" präsentieren in ansprechender, übersichtlicher Gestaltung und großzügig bebildert eine Vielzahl an Beiträgen zu Grabungsprojekten aus allen Epochen des Landes: von der Altsteinzeit über das Mittelalter bis hinein in die Neuzeit. Von Archäologen – meist den Ausgräbern selbst – verfasst, bietet der Band Fachleuten aber auch allen Interessierten spannende Einblicke in die Vergangenheit.

Aus dem Inhalt

  • In Müllheim-Feldberg und Sachsenheim-Hohenhaslach wurden zwei der in Baden-Württemberg bisher kaum bekannten Freilandfundstellen des Paläolithikums untersucht.
  • Zwischen den Resten einer hölzernen Brückenkonstruktion aus der Bronzezeit in Bad Buchau fanden sich bronzene Waffen, die vor 3500 Jahren Im Federsee versenkt worden waren.
  • Bei Hilzingen wurde ein gepflasterter Weg aus dem 6. bis 4. Jahrhundert v. Chr. aufgedeckt - eine der ältesten nachgewiesenen Straßen Südwestdeutschlands.
  • In der Großbaustelle des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs kamen außergewöhnlich gut erhaltene Baubefunde eines römischen Badegebäudes zutage.
  • Die großflächigen Rettungsgrabungen in einem geplanten Industriegebiet bei Cleebronn erbrachten herausragende Befunde unterschiedlicher Epochen, darunter zahlreiche Hausgrundrisse und eine einzigartige Mehrfachbestattung aus dem Mittelneolithikum, ein Bestattungsareal der Bronze- und Eisenzeit sowie das frühmittelalterliche Gräberfeld zu dem abgegangenen Dorf Niederramsbach.
  • Zum Abschluss der langjährigen Großgrabungen auf dem Rathaushof in Pforzheim kamen erneut Gräber mit außergewöhnlichen Ausstattungsstücken des 16./17. Jahrhunderts und weitere Befunde zur Baugeschichte der Stadt vom Mittelalter bis in die Neuzeit ans Licht.
  • Zahlreiche Rettungsgrabungen und baubegleitende Untersuchungen in historischen Ortskernen ermöglichten aufschlussreiche Einblicke in die Siedlungsentwicklung der Orte und das Leben der Bewohner.

Buchpräsentation des neuen Bandes am 23. Juli 2020 im Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen a.N. (ABGESAGT)

22,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versand
z.Zt. vergriffen

Zurück