scroll top
Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Vortragsreihe 2024 in Stuttgart

Die diesjährige Vortragsreihe der Gesellschaft widmet sich den vielfältigen Lebenswelten der Menschen im Südwesten von der Römerzeit bis in die Zeit des Herzogtums Schwaben. Wir begrüßen Sie dazu im Reinhold Würth Saal im Landesmuseum Württemberg.

2024/2025 findet in Stuttgart die Große Landesausstellung → „THE hidden LÄND – Wir im ersten Jahrtausend“ statt. Sie wird ausgerichtet vom Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg (alm) und vom Landesamt für Denkmalpflege (LAD). Präsentiert werden Highlights der archäologischen Forschung zum 1. Jahrtausend in Baden-Württemberg aus den letzten 30 Jahren.

Der Gang durch die Jahrhunderte führt anhand wichtiger Fundplätze und Funde durch die vielfältigen Lebenswelten der Menschen im Südwesten von der Römerzeit bis in die Zeit des Herzogtums Schwaben.

In den 5 Vorträgen unserer Vortragsreihe in Stuttgart vom 22. Februar bis zum 02. Mai 2024 stellen die an der Umsetzung des Ausstellungsprojekts beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diese Fundplätze, ihre Besonderheiten und ihre Zeit vor.

  • DO, 22. Februar 2024
    Johann Schrempp M.A.: Schwaben am Oberrhein? Die Gräber von Diersheim im Spiegel römischer Grenzpolitik. mehr
  • DO, 29. Februar 2024
    Dr. Robin Dürr, Dr. Sven Jäger: Der Anfang vom Ende? Vom Bruch und Kulturwandel im 3. und 4. Jahrhundert im Südwesten. mehr
  • DO, 21. März 2024
    Dr. Susanne Brather-Walter, Dr. Benjamin Höke: Tatort Lauchheim - letzte Klappe. mehr
  • DO, 11. April 2024
    Dr. Gabriele Graenert: Archäologische Zeugnisse einer neuen Glaubenswelt. mehr
  • DO, 02. Mai 2024
    Dr. Jonathan Scheschkewitz, Prof. Dr. Ralph Röber: Orte der Macht – Zentralorte als Ausdruck frühmittelalterlicher Herrschaft in Südwestdeutschland. mehr

Alle Stuttgarter Vorträge finden Sie auch unter → Veranstaltungen/Vorträge.

Hinweis: Die Veranstaltungen werden wie im letzten Jahr im Hybrid-Format durchgeführt, d.h. der Präsenzvortrag wird dabei zeitgleich als Live-Stream im Internet übertragen. Falls Sie nicht in Präsenz teilnehmen können, erhalten Sie über die Online-Anmeldung (siehe jeweilige Veranstaltung) einen Link zum Hybrid-Vortrag an Ihre E-Mail-Adresse.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihre Online-Redaktion

Zurück