Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Sonderausstellung "Steinzeitdorf und Keltengold"

In Tübingen präsentiert das MUT die Sonderausstellung „Steinzeitdorf und Keltengold. Archäologische Entdeckungen zwischen Alb und Neckar".

Vom 15. März bis 28. April 2019 präsentiert das Museum der Universität Tübingen MUT im Kabinettraum auf Schloss Hohentübingen die Grabungsfunde in der Wanderausstellung „Steinzeitdorf und Keltengold“. Neu: in der Tübinger Ausstellung werden weiterhin erstmals die Ergebnisse aktueller archäologischer Forschungen zur frühen Jungsteinzeit im Ammertal bei Tübingen präsentiert.

→ Weitere Details unter Veranstaltungen/Ausstellungen.

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 14. März 2019, um 19:00 Uhr eröffnet. Die Begrüßung erfolgt durch Professor Dr. Ernst Seidl, Direktor des Museums der Universität Tübingen MUT. Eine Einführung in die Ausstellung gibt Dr. Jörg Bofinger, Landeskonservator, Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg. Den Abendvortrag „Tübinger Forschung zur Jungsteinzeit in Europa“ hält Prof. Dr. Raiko Krauß, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Universität Tübingen.

→ Weitere Details zum Programm der Vernissage.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zurück