Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

Freilichtmuseum Heuneburg: Tafelausstellung "Burgen - Bauern - Bestattungen" ist eröffnet

Die neue Sonderausstellung auf dem Plateau des Freilichtmuseums Heuneburg informiert über die aktuellen Grabungen im Umland.

Vom 06. Juni bis zum 31. Oktober 2019 zeigt das Landesamt für Denkmalpflege in Kooperation mit der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V. auf dem Freigelände des Freilichtmuseums Heuneburg die neue Sonderaustellung "Burgen - Bauern - Bestattungen: Neue Ausgrabungen im Umfeld der Heuneburg".

Die Tafelausstellung präsentiert neben den neuesten Erkenntnissen der aktuellen Forschungen und Ausgrabungen im Umfeld der frühkeltischen Heuneburg auch großformatige Illustrationen der hallstattzeitlichen Lebenswelt.

Der Eintritt in das Freilichtmuseum und die Sonderausstellung ist für Mitglieder der Gesellschaft frei.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

→ Weitere Details unter Veranstaltungen/Ausstellungen.

 

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung wurde am Mittwoch, 05. Juni 2019 durch Frau Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau eröffnet. Der Landesarchäologe Herr Prof. Dr. Dirk Krausse präsentierte den aktuellen Forschungsstand und führte in die Ausstellung ein. Erläuterungen und Hintergrundinformationen in der Ausstellung selbst übernahm Herr Dr. Leif Hansen, Koordinator des Heuneburg-Projektes beim Landesamt für Denkmalpflege.

→ Weitere Details in der Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg.

 

Ergänzender Hinweis für Ihren Besuch

Bereits seit dem 10. Mai und ebenfalls bis zum 31. Oktober 2019 präsentiert das Keltenmuseum Heuneburg in Herbertingen-Hundersingen nur zwei Kilometer vom Freilichtmuseum Heuneburg entfernt die Grabungsfunde der Wanderausstellung „Steinzeitdorf und Keltengold“, die bis Ende April 2019 im MUT Tübingen zu sehen war.

→ Weitere Details unter Veranstaltungen/Ausstellungen.

Zurück